trump

Wer lesen kann ist klar im Vorteil

Wer lesen kann ist klar im Vorteil

Oder wie man heute sagt:“Man bin ich ein Trump“

Da war sie wieder, meine Sternstunde zum Beginn der Woche. Klug wie ich bin, habe ich am Wochenende die Werbeblättchen gelesen. Dabei fiel mir im Lidl eine Deckenleuchte incl. Bluetooth Lautsprecher auf. Für nicht einmal 50 EUR. Hammer, Schnäppchen. Die muss ich haben.

Am nächsten Tag machte ich mich mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Lidl. Der ist von mir ca. 2  KM entfernt. Als ich gerade auf dem Sattel saß, begann es aus Eimern zu schütten. Jeder hätte wohl umgedreht und den Heimweg anvisiert. Nicht ich 🙂 Ich wollte ja unbedingt meine Ultra Top geile Lampe die auch Lala macht haben.

Im Visier und verträumt radelte ich auf den LIDL Markt und meinem Highend Produkt zu. Nichts und niemand konnte mich jetzt noch aufhalten. Im Lidl angekommen, zückte ich einen EUR, holte mir einen Einkaufswagen (ich wollte ja noch andere Dinge einkaufen) und raste gezielt auf die Wühltische zu. Brot, Fleisch und Salat konnten warten. Angekommen mit schwitzigen Händen und einem Puls von mindestens 160 stand ich nun an den Tischen. Unter mir bildete sich eine kleine Pfütze. War doch schon mehr als nur ein Nieselregen.

Egal. Ich suchte nun (so wie ich konnte) auf den Tischen die Deckenleuchten. Ich kam meist sehr schlecht an die Tische ran. Hier standen bestimmt 18.945 Frauen mit mitgebrachten 34.762 Kindern. Davon lagen schon 12.536 Kinder schreiend auf dem Boden mit dem Ziel Süssigkeiten zu bekommen. Die Mütter blieben aber hart und meinten im Chor: „Es gibt nichts…“

Nach gefühlten 7 Stunden kam ich zu dem Fazit:“Verdammt… alle Lampem weg…“. Und nun? Da ich ja clever bin (zum Thema ich und clever kommen wir gleich noch), zückte ich mein Handy und fragte Google ob es noch weitere Lidl Märkte in der Umgebung geben würde. Siehe da… Zack… 3 Stück. Früher fragte ich mich wieso die Märkte so nahe zusammen liegen. Macht doch keinen Sinn. Kostet nur unnötig, Pacht, Versicherung, Personal, etc.. Heute kenne ich den Grund.  Da war ein schlauer Fuchs bei Lidl der bestimmt mal sagte:“Lasst uns die Märkte eng beieinander setzen… Wir bekommen bestimmt mal Deckenlampen mit Lautsprechern und wenn die in einem Markt weg sind, ist der Kunde enttäuscht wenn er keine alternative hat.“ Ganz schön Clever, die von LIDL…

Ich also ab aufs Fahrrad und zum nächsten Markt. Gleiche Prozedur wie im ersten. Viele Frauen, viele Kinder, Stress pur und keine Lampen mit Lautsprechern. Handy rausgeholt und nächsten Markt gesucht. Ab aufs Fahrrad und zum nächsten Markt. Gleiche Prozedur wie in den beiden vorherigen. Blutdruck stieg und Laune sank.

Diesmal ging ich zum Marktleiter. Ich fragte ihn ob die vielleicht im Lager noch die Lampen haben. Antwort:“Nein, die kommen erst Donnerstag den 24.11. und heute ist Dienstag der 22.11…). Enttäuscht sagte ich Danke für die nette Auskunft. Ich komme dann am Donnerstag wieder. Darauf der Marktleiter:“Kommen sie aber sehr früh… hier ist an den Tischen immer die Hölle los. Nicht das die Lampen dann ausverkauft sind…“

Ich dachte nur zu mir: „Vielen Dank du Pfosten… wer will schon die scheiss China Lampen…“

Nachtrag: Übrigens… mindestens jedes 2. Kind hatte an der Kasse die Hände voller Süßigkeiten…

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on RedditEmail this to someoneDigg this

Kommentar hinterlassen